KÄRNTNER ABWEHRKÄMPFERBUND                                       .

Bezirksleitung Lavanttal

 

                                                         
 
Im Dienst für unsere Heimat

Oktober 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Besucher


Gründungsjahr 1956

 

  

 

Gründungsmitglieder:

 

Obmann: Kaspar Klinger

 

                Hans Poppmeier

                Johann Weinberger

                Michael Sumper

                Josef Wasserbacher

                Mathias Jäger

                Johann Loibnegger


Am 9. Oktober 1960 Weihe der Fahne der Abwehrkämpfer und der neuen Ehrentafel am Kriegerdenkmal.

Fahnenpatinnen: Fr. Dipl.-Ing. Habsburg, Fr. Jäger (Kammerhofer), Fr. Maria Sumper, Fr. Heine (Jakling), 

Fr. Maria Wasserbacher

1990 kaufte Dr. Gerald Rossnegger von der Familie Stückler in Burgstall ein Grundsück von neun Quadratmeter, um darauf ein Abwehrkämpfer Kreuz zu errichten.

Am 09.Oktober 2000 Segnung des 10. Oktoberbrunnens am Neuen Platz in St. Andrä.

Am 12. April 2010 präsentiert KAB - Mitglied Josef Dohr eine selbst entworfene Homepage des KAB OG St. Andrä.

Zum 55jährigen Bestandstjubiläum 2011 errichtete der KAB OG St. Andrä unter Initiative von Marianne Sonja Pietschnig und Josef Dohr einen Gedenkstein zur Erinnerung an den Kärntner Abwehrkampf auf der Saualpe, bei der Posseggerhütte (Fam. Pietschnig), welcher am 18.06.2011 enthüllt wurde.

Im Jahre 2013 wurde der Gedenkstein durch Pfarrer Mag. Nepomuk Wornig feierlich eingeweiht.

2014 Durchführung der Dr. Hans Steinacher Gedenkwanderung auf die Saualpe zum Großen Sauofen mit Gipfelmesse.

2016 Steinacher Gedenkwanderung auf die Saualpe mit Gipfelmesse am Großen Sauofen.

2017 wurde seitens der Landesleitung der OG St. Andrä der "Kärntner Bauer" - höchste Auszeichnung des KAB - verliehen.

Der 10. Oktoberbrunnen am Neuen Platz wurde wegen der Neugestaltung

des Stadtbildes seitens der Stadtgemeinde wieder abgetragen.

Bei der Feier zum 10. Oktober wurde am 09.10.2017 der 10.-Oktober-Platz in St. Andrä durch Bürgermeister Peter Stauber und KAB Obmann Franz Graßler eingeweiht.

 

2019 Am 09.10.2019 präsentierten Bürgermeister Peter Stauber und KAB Obmann Franz Graßler das von der Stadtgemeinde St. Andrä errichtete Portal an der alten Stadtmauer zum Gedenken an die Volksabstimmung von 1920. Vor der 10. Oktoberfeier wurde das Portal von Pater Anselm Kassin eingeweiht.

 

2020 Landeshauptmann Peter Kaiser zeichnete am 22.02.2020 Obmann Franz Graßler und Fahnenträger Reinhard Rossnegger mit dem Kärntner Lorbeer in Silber, ObmannStv. Sonja Pietschnig-Dohr, Kassier Klaus Janko und Schriftführer Josef Dohr mit dem Kärntner Lorbeer in Bronze für besonder langjährige ehrenamtliche Tätigkeit aus.

Am 10.-Oktober-Platz wurde die neue Amphore, gewidmet von

Bürgermeisterin Maria Knauder, von Diakon Josef Darmann gesegnet.

 

 


 

 

Obmänner des KAB St. Andrä

 

 

1956 - 1959   Gründungsobmann Kaspar Klinger,

                       Kaufmann in St. Andrä

  

1959 - 1961   Hans Poppmeier, Fleischermeister

                       in St. Andrä

  

1961 - 1976   ÖR. Michael Sumper, Bauer in Fischering

  

      1976         Verschwanden die

                       gesamten Aufzeichnungen und

                       Unterlagen.

                       

  

1977 - 1979   OSR. Dir. Hans Rossnegger

  

1980 - 1989   Dr. Gerald Rossnegger

  

1989 - 2005   ÖR. Wilfried Sumper, Bauer in Fischering

 

2005 - 2011   Gundula Egger

 

Ab 2011          Franz Grassler

 




 


KAB-Lavanttal [-cartcount]